The “PR” works perfectly

When the “PR” was launched for the first time at the beginning of 2022, I received a number of e-mails immediately asking what it could buy. Even today, six months later, I receive enquiries from time to time, asking questions such as:

What is the conversion rate in my currency?
What can I buy with it?
What do I get for it?
How can I transfer the PR to my own bank account? ….

THE PR

I always politely refer to the link with the information on what the “PR” is. If you read through this page carefully, you should actually realise immediately that the “PR” itself is not (yet) a currency.

And while nowadays people are complaining about high inflation and less and less money in their pockets, I can confidently sit back and realise that prices under the “PR” are still stable, absolutely nothing has changed.

Probably also because this “PR” can guarantee stable prices, thanks to the “neutral money system”, for all time.
Yes, this is how money should actually work, it should serve US and not us it or that a large amount of people even suffer under its rules and framework conditions as prices keep jumping up.

In the end, WE the people decide under what conditions we want to live.
And as long as we want to continue to be dependent on a monetary system that is limited in itself due to its construct, we have to accept ever higher prices.

We could change this because we are human beings. So, but now for the good news of the day.

Reinhard Schwark, who immediately understood the idea of “PR”, is offering his knowledge of programming for the next 3 months and would programme an online game for 3000 PR to anyone who is interested.

He has already done this for me and implemented the “UBI Pirate Game“.
Depending on how successful it is, this first action could even be continued in a similar form.
I think that’s really great.

You can meet Reinhard Schwark on Facebook or you can also contact him directly via the e-mail address bgefrankfurt@gmail.com

Here you can see very well that you can get something with “PR” whenever someone is willing to offer a certain service or product in “PR” or perhaps even a combination of these.

Such a combination could, for example, look like someone offering a certain product for – let’s say – 100 euros. However, if one were to get 50 “PR” in addition, the price of this product could be reduced by the provider to, say, 80 euros.

There would certainly be a thousand different ideas on how to use the “PR” for oneself or one’s community, city, friends or family.
And in doing so, one supports the very idea of an unconditional basic income, as there is an unconditional transfer of 3,000 PR every month. And at the same time you learn how a “neutral money system” works, which would serve us humans.

Do you already have an account with Bonum Commune (Common Good)? If not, it’s about time! This account is absolutely free of charge because it serves the common good.

written by Alexander Zirkelbach

Today’s humans

When I observe people, I see sad, anxious and above all stressed creatures. I see a permanent struggle for more sales, more turnover and more profits.
It seems that people have no or far too little time for themselves, their loved ones and also for nature.

This is reflected in their attitude towards nature, the way they treat other people and the often destructive behavior towards themselves.
It gives the impression that they are exclusively busy chasing money so they can meet all their obligations.

I am curious and therefore constantly looking to understand things or improve what already exists.
This characteristic is a purely human one and is in all of us. People can only develop through their own natural curiosity, and we see this particularly pronounced in babies and young children.

So there is no need for any kind of coercion for people to get into action, because people are constantly doing something, from birth to the end of their lives.
And since every activity is also work, people have been working since birth.

Now this may sound a bit strange for one or the other reader, but if you think about it a bit, you will very quickly come to the realization that birth can often be a real hard work not only for the mother herself, but also for the respective child.

And then right after birth, the newborn begins its work of exploring the world around it, learning more about itself and its own abilities. It begins to perceive its environment through its eyes, continues with its first movements, and then leads so far as to learn at least a first language.

The work that is done here is priceless, both the work of the parents themselves, as well as the various activities that already a baby, toddler, child and then adolescent performs until he then matures into an adult.

In the sum a true achievement, which is accomplished here. But unfortunately this is performed to date unpaid.

And all these unpaid activities, both on the part of the parents, as well as from the point of view of the children, which are altogether enormously important, often lead to a certain lack of financial means, as well as to missing, temporal resources.

These deficiencies then often lead to problems that are detrimental both to the individual, to their own family, and often to the common good of a society.

And this is exactly what unconditional basic income is all about: On the one hand, to have sufficient financial means to have the necessary time for oneself and one’s loved ones with it. Because only in this way can we become free beings to set our own priorities and thus live as meaningful a life as possible in dignity.

And on the other hand, thanks to the unconditional basic income, a multitude of new opportunities arise. Especially that of being able to say NO to precarious and for oneself meaningless activities at any time, as well as to seize new opportunities that were previously unthinkable for oneself.

And by the way, everyone could discover and develop his or her own personal potential.
An unconditional basic income would be the lever that could lead people into a new age of humanity and the potentialization of their own abilities.

written by Alexander Zirkelbach

6 simple steps how to register your new online account

6 simple steps how to register your new online account and then receive an unconditional transfer of 3000 “PR” every month.

First step: Open the registration form.
Second step: Fill in at least all 4 mandatory fields:
Your name.
Your e-mail address.
Your new password for the new account.
Repeat your new password to check it.
Third step: Optionally, instead of the new account number chosen by the system, you can also choose your own desired account.
To do this, you can freely select a number with 16 digits in the free field after the two country letters.
The system will then show you if the selected account number is still free, a green sign tells you that the number is still free.
Fourth step: You can also select your country, the country code of your new account number will change accordingly.
Fifth step: And now you can choose if you want to create a new private account or a business account.
Please note that only personal accounts receive an unconditional transfer every month. Business accounts do not receive any unconditional transfer. If you want to create a business account, you still need to specify your company name.
Both accounts are completely free for life.
If everything is filled in correctly, please press the “Register” button to submit the form.
Sixth step: Now you will receive an email from us to the email address you provided (If our email does not appear in your inbox, please check your SPAM folder) with a link that confirms your email address, please click on the link in this email so that your account can be successfully confirmed.
Only then it will be possible for you to log in to your new account.

And now have fun and success with your new online account and the many possibilities that this account and the monthly unconditional transfer of 3000 “PR” allow you.

written by Alexander Zirkelbach

Join now and receive 3.000 PR monthly

While people all over the world are already suffering from high inflation rates and the resulting price increases….
….There is in parallel an alternative money system which is already used by people from 7 countries.
– Germany
– Finland
– Canada
– Kenya
– Austria
– Venezuela
– United States
Each of the participants has been receiving a monthly unconditional transfer of PR 3,000 since the beginning of 2022.
On 22.02.2022 we also got the first maximum price dictatorship, thus definitely ending inflation for all times.
Join now Bonum-Commune.net and receive 3.000 PR monthly.
Your own account is completely free because it serves the common good.

The monetary system completely rethought.

Money is something artificially created by humans, therefore it is also arbitrarily formable.

Instead of continuing to serve money, to constantly chase after it, it would be much more interesting if money could serve us humans and flow like a river wherever it is needed and would be good for the common good.

This gave me the following idea.

A “neutral money system”
Let’s put the creation of money into the hands of those people who can decide on a local and decentralized level, through democratic mechanisms, what new money gets created for, in order to cover all governmental (community) expenses.
Furthermore, we create money as a credit for the payment of an unconditional basic income. In this way, we immediately promote each individual, so that each person can develop freely.

By this changed money creation it needed neither taxes nor interest. Since all money in the future on credit basis is created.
All forms of dependence would then belong to the past, since each humans could lead a self-determined life owing to an unconditional basic income.

In the future, loans would also come into the world as credit balances and would no longer have to be repaid. It would instead of a private banking institution, where one checks the creditworthiness of a borrower, simply by an application form, which is submitted directly to the disbursing national bank of the respective country with sufficiently many support signatures and provided that all documents and data are present, it comes also to a direct disbursement of the desired amount directly on the account of the applicant.

This application form gets the business idea, the corresponding concept, as well as the corresponding amount of signatures depending on the amount of capital.
With each signature the idea of the respective applicant is evaluated by the people whether this would be a meaningful and the public welfare serving activity, which could provide for an increase in value within the community. Each signature could represent 1,000 PR.

This means that with a required credit sum of 100,000 PR (could also be euro, dollar or yen), exactly 100 humans are necessary for it to sign with their names, in order to give so this idea a chance to their realization.
Thus the monetary system would get completely democratized overnight.
And each humans would have all chances to realize itself in an economy oriented to the public welfare.

In order to guarantee stable prices, only one measure is needed and that is that all available resources receive maximum price dictates. This means finding a fair value that would henceforth be declared as the absolute maximum price, below which prices can continue to move freely according to supply and demand, but never above the agreed maximum price. This would definitely get rid of inflation (system error of the old system).
Speculations on resources of all kinds would also be strictly forbidden.

Here I have put up a small excerpt of some resources to show you how prices have changed from the lowest to the highest price in different time periods. This is to illustrate how much speculation can influence prices on the world markets and this could even lead to unnecessary famine in different regions.

The following prices (lowest and highest in each case) were determined in a time period, which lies between five to 20 years.

Palladium 133 to 2000
Platinum 641 to 1400
Nickel 6879 to 19800
Aluminum 1256 to 3170
Fuel oil 0.75 to 3.33
Natural gas 1.36 to 8.66
Gold 239 to 1767
Coffee 0.9 to 3.00
Sugar 0.08 to 0.33
Potatoes 2.3 to 32.70
Rice 7.00 to 24.00

Whether we are talking about dollar or euro rates is not important, it is much more important to realize what is actually going on in the background and how much this existing system can be manipulated.

This article is to point out also, how necessary it would be to rebuild the existing monetary system completely, since it may not be that these days, exactly on 14 October 2021, the current report of the world hunger assistance pointed out that up-to-date 811 million humans starve world-wide, whereby 41 million shortly before their hunger death stand, a deeply frightening reality, which – as so often – in the mass media hardly the necessary attention finds.

I think that there would be no more hunger in this world if we would finally say goodbye completely to this deeply inhumane profit society.

Together for a basic income!

written by Alexander Zirkelbach

People from all over the world need an Unconditional Basic Income (UBI)

In a world where money is seen as the dominant economic tool, it is necessary that all people are provided with enough money to enable them to live a self-determined life in dignity.

For those who have not yet become aware of this, there is now an “calculator for unpaid work” available in their national language to help them realise how much unpaid work each of us does. This calculator also aims to show that without these activities, other forms of work, such as paid gainful employment, would hardly be possible.

Calculator for unpaid work

It takes every individual in our society to make it function well and properly. If we were aware of this, there would also be an unconditional basic income. In the spirit of a humane, peaceful and happy coexistence of all people on this wonderful planet, I look forward to the introduction of an unconditional basic income in the near future.

Join in and be part of it. Together for a basic income!

written by Alexander Zirkelbach

Bedingungslos bedeutet auch: Egal WO und egal WIE Du lebst.

Da bei vielen Modellen eines bedingungslosen Grundeinkommens die Bedingungslosigkeit oft nicht ernst genommen wird, habe ich mal den Verein MEINGRUNDEINKOMMEN angeschrieben – Ja genau der, welcher die Grundeinkommen für jeweils nur ein Jahr verlost – und dort nachgefragt wie diese die Bedingungslosigkeit sehen.

Folgende Frage wurde von mir gestellt:
Ist das Grundeinkommen welches man bei euch gewinnen könnte tatsächlich bedingungslos?
Könnte ich damit auch ins Ausland gehen und es auch in diesen Zeitraum während ich mich im Ausland aufhalte weiterhin erhalten?
Und das bekam ich als Antwort:
__________________________
Hallo Alexander,
vielen Dank für deine Nachricht. Ja, es ist bedingungslos. Es ist egal, woher du kommst oder wo du wohnst oder was du mit dem Grundeinkommen machst.
__________________________
Ja, wunderbar. Genau das ist ein bedingungsloses Grundeinkommen, egal wo man wohnt und egal was man damit macht, eben bedingungslos.

Written by Alexander Zirkelbach

Wie das Bedingungslose Grundeinkommen zur Umsetzung kam

Zu Beginn des 21ten Jahrhunderts stand die Welt vor mehreren grossen scheinbar unlösbaren Problemen – lokale Konflikte um die Herrschaft, um Einflüsse, Geld und Macht dominierten immer noch die Menschheit und hielt diese immer wieder in Atem.

Neben einer neuerlichen Zunahme von Armut, politischen Unruhen und wirtschaftlicher Ausbeutung – rebellierten diesmal zunehmend auch Kinder und Jugendliche um sich für eine klimafreundliche Politik und humaneren Wirtschaft einzusetzen, indem sie einfach zum Schulstreik ansetzten.

Mitten drinnen nahm eine alte Idee, die des Bedingungslosen Grundeinkommens wieder fahrt auf und bekam am Höhepunkt der Diskussionen um mögliche Finanzierungskonzepte und Umsetzungsideen eine komplett neue Richtung – als erstmals in diesem Zusammenhang eine Geldsystem-Reform gefordert wurde, die das bestehende System auf den Kopf stellen sollte.

Zu Beginn wurde die Idee einfach ignoriert und oft auch belächelt, doch als der Ideengeber eine uralte Idee des eW – exponentiellen Wachstums ins Spiel brachte und mit den ersten Menschen darüber sprach und ihnen zeigte wie einfach eine sehr gute Idee weiter erzählt werden kann und welche Effekte diese mit sich bringen könnte – begann etwas ganz neues.

Ab diesem Moment – es wird historisch als der entscheidende Schritt beschrieben – wurde diese Idee massiv bekämpft.

Dies war der Beginn einer Erfolgsstory die bereits im 15ten Jahrhundert ihren Ursprung hatte, als erstmals über ein bedingungsloses Grundeinkommen nachgedacht wurde – doch diesmal dauerte es lediglich wenige Jahre bis die ersten Länder an der realen Umsetzung gearbeitet hatten.

Möglicherweise hatte das einen Zusammenhang mit dem Ereignis am 12. März 1989 als Berners-Lee seinem Arbeitgeber ein Projekt vorschlug, das auf dem Prinzip des Hypertexts beruhte und den weltweiten Austausch sowie die Aktualisierung von Informationen zwischen Wissenschaftlern vereinfachen sollte. In der Folge entstand etwas was die Generationen vor ihm nicht im Traum erdenken konnten. Es dauerte weniger als 20 Jahre und der Computer wurde im Schachspiel unbesiegbar. Die ersten sprachen schon dazumal von künstlicher Intelligenz obwohl man noch weit davon entfernt war.

Die Geschichte die ich meine war die von Sissa ibn Dahir. In einer alten Wikipedia Kopie fand mein Urgrossvater einmal folgenden Text:

„Der indische Herrscher Shihram tyrannisierte seine Untertanen und stürzte sein Land in Not und Elend. Um die Aufmerksamkeit des Königs auf seine Fehler zu lenken, ohne seinen Zorn zu entfachen, schuf Dahirs Sohn, der weise Brahmane Sissa, ein Spiel, in dem der König als wichtigste Figur ohne Hilfe anderer Figuren und Bauern nichts ausrichten kann. Der Unterricht im Schachspiel machte auf Shihram einen starken Eindruck. Er wurde milder und ließ das Schachspiel verbreiten, damit alle davon Kenntnis nähmen. Um sich für die anschauliche Lehre von Lebensweisheit und zugleich Unterhaltung zu bedanken, gewährte er dem Brahmanen einen freien Wunsch. Dieser wünschte sich Weizenkörner: Auf das erste Feld eines Schachbretts wollte er ein Korn, auf das zweite Feld das Doppelte, also zwei, auf das dritte wiederum die doppelte Menge, also vier und so weiter. Der König lachte und war gleichzeitig erbost über die vermeintliche Bescheidenheit des Brahmanen.

Als sich Shihram einige Tage später erkundigte, ob Sissa seine Belohnung in Empfang genommen habe, musste er hören, dass die Rechenmeister die Menge der Weizenkörner noch nicht berechnet hätten. Der Vorsteher der Kornkammer meldete nach mehreren Tagen ununterbrochener Arbeit, dass er diese Menge Getreidekörner im ganzen Reich nicht aufbringen könne. Auf allen Feldern eines Schachbretts zusammen wären es 2 hoch 64-1 oder 18.446.744.073.709.551.615 (˜ 18,45 Trillionen) Weizenkörner. Nun stellte er sich die Frage, wie das Versprechen eingelöst werden könne. Der Rechenmeister half dem Herrscher aus der Verlegenheit, indem er ihm empfahl, er solle Sissa ibn Dahir ganz einfach das Getreide Korn für Korn zählen lassen.“
Quelle: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Sissa_ibn_Dahir

Den ersten Botschaftern leuchtete dieses Prinzip auf anhieb ein und sie benutzten es um ihre Botschaft weltweit zu verbreiten. Wir haben immer noch ein T-shirt das mein Urgrossvater aufbewahrte. Dort ist ein Aufdruck mit den Zahlen 36 | 24 | 36. Mir wurde gesagt das war seine Vision. Er glaubte die gute Nachricht innerhalb von 96 Monaten weltweit verkünden zu können damit ein kollektives Bewusstsein entsteht das die damalige Machtelite zwang einen neuen Kurs einzulenken.

Und heute 2070 feiern wir bereits zum 40ten mal die weltweite Umsetzung des Bedingungslosen Grundeinkommens – welche die Welt nicht nur näher zusammen gebracht hat, sondern für weltweiten Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie gesorgt hat in dem sich nun jeder Mensch völlig frei entfalten kann.
Und im kommenden Jahr feiert mein Ur-Opa der damals alles begann bereits seinen 100. Geburtstag.
Ich Danke meinen Urgrossvater und allen Menschen die an diese wunderbare Idee fest geglaubt hatten.
Ich bin Sofia und werde nächste Woche 13 Jahre alt.
Quelle:
 Erzählung aus privaten Archiv.

Written by Alexander Zirkelbach

Das Neutrale Geldsystem

Neutrales Geldsystem
Die Geldschöpfung wird im alten Geldsystem durch Schulden über die Vergabe von Kredite aus dem Nichts geschöpft, dies bedeutet die Summe aller Guthaben ist gleich Hoch wie die Summe aller Schulden weltweit. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Nullsummenspiel. Dies bedeutet auch dass es sich hier um einen Geldkreislauf handelt – ein System welches in sich limitiert ist.

Beim neutralen Geldsystem wird das Geld als Guthaben für die Menschen ebenfalls aus dem Nichts geschöpft, sowohl in Form eines von der Nationalbank direkt ausbezahlten bedingungslosen Grundeinkommens für alle – als auch in Form um alle notwendigen Staatsausgaben zu bedienen.

Dadurch entstehen erstmals keine Schulden und damit auch keine Abhängigkeiten mehr.

Durch diese direkte Geldschöpfung kann das primitive und in sich limitierte Steuersystem komplett beendet werden.

Das neutrales Geldsystem ist kein Kreislauf mehr, Geld fließt immer dorthin wo für das Gemeinwohl gehandelt und produziert wird und zwar in Form von zinslosen Krediten und Ausgleichszahlungen* um die Preise dafür niedrig zu halten.

Heute sind gesunde und natürliche Produkte teurer als industriell hergestellte Massenprodukte danach werden die Preise von gesunden Produkte nach unten gehen, da sie durch die Ausgleichszahlungen gefördert werden – zum Wohl von Mensch und Natur.

An den Börsen werden nur noch der Handel von Aktien erlaubt, alle andere Spekulationsgeschäfte aller Arten werden beendet. Damit werden alle Markt- und Preismanipulationen ein Ende finden.
Durch die Aufgabe von Zins-Steuer- und dem Schuldgeldsystem, wird auch die Inflation (permanente Enteignungbeendet und die Preise für alle Zeiten stabil gehalten. Es ist ein leichtes den freien Markt nach oben zu begrenzen, zum Beispiel mit einem Höchstpreisedikt** und zwar bei allen Produkten die Lebensnotwendig sind bzw. auch den Menschenrechten entsprechen. Wurde übrigens schon erfolgreich 301 n. Chr. vom römischen Kaiser Diokletian praktiziert.

*Ausgleichszahlungen – sind Zahlungen die entstandene Verluste ausgleichen und überall dorthin fließen wo für das Gemeinwohl gehandelt oder produziert wird.

**Höchstpreisedikt – ist das finden eines gerechten (fairen) Preises (Höchstpreis) eines Produktes oder Dienstleistung – inkludiert auch alle Rohstoffe. Da werden Höchstpreise festgelegt – darunter können sich die Preise frei bewegen – aber niemals über den Höchstpreis steigen – damit wird Inflation definitiv beendet.

Written by Alexander Zirkelbach

Unser Wohlstand beruht auf der gesamten Arbeitsleistung aller Generationen

Und damit kein Zweifel aufkommt, mit gesamter Arbeitsleistung ist jede Tätigkeit gemeint – also nicht nur Erwerbsarbeit!

Ich habe mir die Mühe gemacht ein bisserl zu recherchieren um herauszufinden wie viel Geld in Zahlen der Wohlstand weltweit ausmacht und kam da zur folgenden Aussage bei Wikipedia:

„Weltweites Gesamtvermögen
Für die Berechnung der Vermögen, die sich unter anderem auf Statistiken der Zentralbanken stützen, werden finanzielle sowie materielle Aktiva wie Immobilien, Börsenanteile und Bankguthaben abzüglich von Schulden herangezogen. Das Gesamtvermögen bezieht sich auf den totalen Wohlstand, den die Bürger einer Nation besitzen.“

Und hier die Gesamt-Summe (weltweit):
317.084 Milliarden US-Dollar
in ausgeschriebenen Zahlen sieht diese geile Summe so aus:
317.084.000.000.000 US-Dollar
Nun ja, ich traue grundsätzlich nicht den offiziellen Zahlen, da ich als erfahrener Buchhalter genau weiss, das man sehr oft untertreibt.
Und aufgrund der Tatsache das angeblich auf den Finanzmärkten in etwa das hundertfache von dem zirkuliert was in der realen Wirtschaft vorhanden ist – und all die unbezahlte Arbeit die erst gar nicht berücksichtigt wird, denke ich das es nicht übertrieben wäre, einfach zwei Nullen an dieser bereits fantastischen Summe anzuhängen.
Dies ergibt somit folgende Zahl:
31.708.400.000.000.000 US-Dollar

Wenn wir nun diese tolle Zahl durch 7,8 Milliarden Menschen dividieren, dann bekommen wir folgende Zahl:
4.065.179 US-Dollar das multiplizieren wir schnell mal durch 0,88 Euro, damit wir den Betrag in Euro haben.
Ergibt in Euro:
3.577.357 Euro
 (abgerundet)

So, wenn wir nun diese Summe durch 1.700 Euro (meine favorisierte Summe für ein BGE) dividieren, haben wir die Anzahl der Monate die für jeden Menschen auf dieser Welt ausgezahlt werden könnte.
Wow: 2104 Monate könnte man jeden Menschen auf diesen Planeten 1.700 Euro ausbezahlen, wenn man den bisherigen Wohlstand gerecht aufteilen würde.
Nimmt man die 2104 Monate und dividiert diese durch 12, so ergibt dies insgesamt 175 Jahre….
WOW, wow – also könnte jeder von uns 175 Jahre lang mit einem monatlichen BGE von 1.700 Euro ausgestattet werden… 😉

Gut, diese kleine Beispielrechnung soll nur mal veranschaulichen was möglich wäre, würde man das bestehende im Umlauf befindliche Geld tatsächlich fair und gerecht verteilen.
Aber was ist schon fair und was ist schon gerecht?
Richtig! Nichts.
Da obiges Beispiel davon ausgeht, das man den Reichen und Superreichen – also all diesen die mehr als 3,5 Millionen Euro besitzen – ja diesen müsste man einfach das was sie darüber mehr besitzen, einfach wegnehmen und jemanden etwas wegzunehmen – ist nicht meine Art. Nein.

Man könnte aber auch eine ganz andere Rechnung machen.
Man nimmt einfach niemanden etwas weg, weil bereits die bloße Verzinsung von den 3.577.357 Euro viel mehr im Jahr bringt, als zum Beispiel 1.700 Euro monatlich oder 20.400 Euro im Jahr.
Dies bedeutet, das es locker reichen würde, wenn ein Teil der Verzinsung des bereits vorhandenen Kapitals in die Auszahlung eines BGE fließen würde ohne das vorhandenes Kapital anzugreifen und ohne das es geringer wird.
Ja, das wäre möglich. Wahnsinn!

Aber ok, auch dies ist nicht die richtige Lösung – weil dann ja die Ausbeutung an Mensch und Natur einfach weiter liefe.
Beide Beispiele zeigen uns jedoch sehr gut – Geld ist mehr als ausreichend vorhanden.

Und es soll im speziellen auch allen BGE Gegnern und Kritikern zeigen, dass ein jeder der weniger als 3.577.357 Euro besitzt – im herrschenden Geldsystem der ausgebeutete ist und somit als Gegner und Kritiker, welcher selbst nicht über 3.577.357 Euro verfügt, lediglich der Dumme wäre – selbst kein BGE zu fordern.

Meine lieben Freunde, bei der nächsten Diskussion mit besonders hartnäckigen Gegnern und Kritikern, einfach folgende Frage stellen:
Besitzt du wirklich 3,5 Millionen Euro?…. 😉

Written by Alexander Zirkelbach